Direkt zum Inhalt
Startseite

HART, ABER HÄRTER

GRUPPEN COACHING – WORKOUT BY ALEXANDER MALINOWSKY

EFFIZIENT, ABER EFFIZIENTER

PERSONAL TRAINING BY ALEXANDER MALINOWSKY

ZIELGERICHTET, ABER ZIELGERICHTETER

TRAININGSPLANUNG BY ALEXANDER MALINOWSKY

Mag. (FH) Alexander Malinowsky

WER? = ALEXAnder MALINOwSKY, Mag. (FH)

Geboren: 13.06.1975 in Wien

AUSBILDUNG:

  • 1996 - Abschluss der Ausbildung zum Unteroffizier des ÖBH an der HUAk in Enns
  • 1998 - Staatlich geprüfter Lehrwart / BAFL Graz (mit gutem Erfolg)
  • 1998 - Bundesheersportausbilderkurs Teil "A"
  • 1999 - Staatlich geprüfter Trainer / BAFL Graz (mit ausgezeichnetem Erfolg)
  • 1999 - Bundesheersportausbilderkurs Teil "B"
  • 2007 - Abschluss Heereshochalpinistenausbildung
  • 2008 - Abschluss Militärfallschirmspungausbildung
  • 2008 - Abschluss der Ausbildung zum Offizier des ÖBH an der TherMilAk in Wr. Neustadt

SPORTLICHE ERFOLGE:

  • 1998 – Bereichsmeister Wien im Militärischen 5-Kampf
  • 2008 – VCM (Zeit 3:32:58)
  • 2013 – Gewichtsabnahme von 10kg und Muskelaufbau von 8kg in 9 Monaten
  • 2015 – VCM (Zeit 2:55:18)

Erreichbarkeit:

Mo – Fr 08:00 – 19:00 / Tel: +43/676/9118999 / Mail: a.malinowsky@m-athletics.at

ZUR PERSON:

Bereits während der Pflichtschuljahre entdeckte ich mein Talent und meine Affinität zum Sport. Bei Schulwettkämpfen wie auch bei externen Meisterschaften war es mir zumeist ohne viel spezielles Training möglich um die vordersten Ränge mitzukämpfen.

Jedoch erst mit Eintritt in das Österreichische Bundesheer wurde dieses Talent gefördert und weiterentwickelt. Dank meines damaligen Kompaniekommandanten bekam ich nicht nur die Möglichkeit an diversen Wettkämpfen teilzunehmen und mich im Training dafür laufend zu verbessern, sondern jener sorgte auch dafür, dass ich eine fundierte Sportausbildung an der ehemaligen Bundesanstalt für Leibeserziehung (heute Bundessportakademie) in Graz absolvieren durfte. Dadurch hatte ich nicht nur die körperlichen Voraussetzungen sondern auch das nötige Fachwissen und Know-How für eine effektive und effiziente Trainingsgestaltung geschaffen.

Mittlerweile nutze ich dieses Wissen und Können bereits seit vielen Jahren um nicht nur mich sondern auch Grundwehrdiener und Einsatzsoldaten auf die an sie gestellten Aufgaben und Anforderungen vorzubereiten. Denn die körperlichen Voraussetzungen bilden die solide Basis für jede Auftragserfüllung. Wie es so schön heißt – mens sana in corpore sano (ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper).

2014 habe ich damit begonnen meine Erfahrung in den Breitensport zu übertragen und auch Zivilpersonen zu trainieren. Sehr viel Freude, tolle Erfolge und nur gute Erfahrungen waren bisher das Ergebnis dieser Arbeit.

DEIN KÖRPER IST DEIN TEMPEL,
EHRE IHN.

100% FUNFAKTOR - 100% OUTPUT - GARANTIERT!

GET THE APP

WAS? = Die Vision von MAthletics

Training soll und muss Spaß machen – ABER – es muss auch weh tun! Wer auch immer Fortschritte ohne Überwindung verspricht hat entweder keine Ahnung von der Trainingslehre oder lügt, dass sich die Balken biegen nur um Geld zu verdienen!

MAthletics Motto lautet nicht umsonst HART – ABER HÄRTER weil unser Training in jedem Fall Überwindung kostet und unbequem, ja manchmal sogar schmerzhaft ist – ABER – der Spaß, die Freude während und dieses HOCHGEFÜHL am Ende jeder Trainingseinheit ist unbezahlbar – dafür garantieren wir!

Gemeinsam Ziele definieren – gemeinsam Ziele erreichen – gemeinsam hart daran arbeiten – gemeinsam fit und gesund durch ein erfülltes und glückliches Leben von einem Hochgefühl zum nächsten - das ist MAthletics!

Die Geschichte von MAthletics

Im März 2013 begann ich meinen ersten halbjährlichen Auslandseinsatz im Kosovo und hatte damals auf Grund schlechter Ernährung und mangelnden Sportes doch einige Kilos an Fettmasse zu viel auf den Rippen. Ich beschloss die Zeit während des Einsatzes gleich dazu zu nutzen meinen Körper durch gezielte Ernährung und die richtigen Trainingsreize wieder auf Vordermann zu bringen. In diesen 9 Monaten (ich fuhr im Anschluss noch für 3 Monate nach Bosnien) nahm ich zunächst 10 kg ab und baute daraufhin wieder rund 8 – 10 kg an Muskelmasse auf. Bereits während meines ersten Heimaturlaubes nach 3 Monaten im Einsatzraum bewunderten Freunde, Verwandte und Bekannte meine Fortschritte. Angespornt von diesem Erfolg verfolgte ich weiter mit voller Hingabe mein Ziel und wurde mit staunenden Blicken und Glückwünschen am Ende belohnt. Die größte Belohnung jedoch ist das Gefühl, das ich seither mein eigen nenne und das mich jeden Tag auf ein Neues daran erinnert wie wichtig die richtige Ernährung und zielgerichtetes Training für unser Wohlbefinden ist.

Nach meinem Einsatz hatte ein Freund die Idee seine in Deutschland mit dem so genannten Tabata gemachten Erfahrungen in Österreich an den Mann/ die Frau zu bringen und diese Trainingsmethode in Form von Trainingsgruppen anzubieten. Da er bereits kurz nach Gründung seines Unternehmens gezwungen war für 6 Monate zu verreisen bat er mich den Betrieb in seiner Abwesenheit aufrecht zu erhalten, was ich auch tat.

 

Nach seiner Rückkunft war ich infiziert davon mein Wissen und Können dafür einzusetzen auch Zivilpersonen bei ihrer Trainingsgestaltung und Zielerreichung zu unterstützen. Die Freude, die Erfolge und die Rückmeldungen die ich in diesem halben Jahr erfahren habe haben mich dazu bewegt im März 2015 MAthletics (MaliAthletics) zu gründen und diese Arbeit fort zu führen und weiter zu entwickeln.

Meine Aufgabe ist es weiterhin Menschen dabei zu unterstützen und zu begleiten ihre physischen Ziele zu definieren und zu erreichen. Was es auch ist, von der Gewichtsabnahme und körperlichen Fitness über den Muskelaufbau bis hin zum durchgelaufenen Marathon oder die Erreichung der Wunschbestzeit auf demselben – bei mir seid ihr an der richtigen Adresse!

Was den MAthleten vom gewöhnlichen Gesundheits-/Breitensportler unterscheidet

  • Der MAthlet weiß, dass man seine Ziele nur durch harte Arbeit erreicht und lässt sich kein X für ein U vormachen.
  • Der MAthlet lässt sich nicht durch selbsternannte "Trainer" einlullen und einreden, dass man mit nur 120' Sport/Woche zum Muskelprotz oder Superathleten wird.
  • Der MAthlet arbeitet hart und zielgerichtet, hat Spaß am Training und liebt es gemeinsam mit anderen zu schwitzen und zu leiden.

  • Der MAthlet hat keine Angst vor Neuem sondern sieht stets die Herausforderung.
  • Der MAthlet weiß, das effizientes Training auch manchmal weh tut und hat keine Angst vor diesem Schmerz.
  • Der MAthlet ist informiert und interessiert, liebt gesunde Ernährung und zu genießen. Schließlich weiß er das die Ernährung 70% des Erfolges ausmacht.
  • Der MAthlet nimmt Abstand von jedweder Dopingmittel oder unnötiger/synthetischer Nahrungsergänzung, denn er weiß, dass alles was er benötigt über gesunde und abwechslungsreiche Nahrung zugeführt werden kann.

Jeder kann ein MAthlet sein wenn er bereit ist für seine Ziele zu kämpfen und Zeit zu investieren. Fühlst du dich angesprochen? Dann tu den ersten Schritt um dein Ziel zu verwirklichen und melde dich noch heute zu einem Training an!

WIE? ÜBUNGSANLEITUNGEN

> MOUNTAINCLIMBER

Ausgangsposition:

  • Einbeiniger Stand, rechtes Bein so hoch wie möglich angezogen, Oberkörper aufrecht, rechter Arm heruntergezogen, linker Arm gestreckt über dem Kopf, linkes Bein - Standbein, Knie leicht abgewinkelt

Bewegungsausführung:

  • Sprung, dabei auf das rechte Bein als Standbein wechseln dabei gleichzeitig den rechten Arm hochstoßen und den linken herunterziehen. Bauchmuskeln angespannt, Oberkörper aufrecht.
  • Bewegung alternierend ausführen

Stärkt:

  • den gesamten Körper / Core / Rücken.

Tipp:

  • Langsam beginnen
  • auf die korrekte Ausführung achten
  • Richtigkeit VOR Schnelligkeit!

 

> X-LUNGE

Ausgangsposition:

  • Beidbeiniger Stand
  • Beine schulterbreit geöffnet
  • Knie leicht abgewinkelt
  • Oberkörper aufrecht
  • Bauchmuskeln angespannt
  • Arme im Hüftstütz
  • Kopf gerade, Nacken locker.

Bewegungsausführung:

  • Kleiner Sprung, dabei 90º nach links drehen, linkes Bein nach vorne, rechtes Bein zurück. Wichtig: 90º-Winkel im linken und rechten Knie, Oberkörper aufrecht, Bauchmuskeln angespannt.
  • Sprung zurück in die Ausgangsposition
  • Kleiner Sprung in die andere Richtung, Bewegung weiter alternierend ausführen.         

Stärkt:

  • Koordination / Gleichgewicht / Beine / Core und Rücken.

Tipp:

  • Die Übung kann ohne Sprung und Drehung oder nur mit Sprung ausgeführt werden um sie zu erleichtern
  • Wichtig dabei ist, dass der Oberkörper bei Ausführung aufrecht bleibt und nicht ins Wanken kommt!

> SPYDERMAN PUSH-UP

Ausgangsposition:

  • Gerader Plank
  • Beine leicht geöffnet und gestreckt
  • Gesäß und Bauch angespannt
  • Arme leicht abgewinkelt
  • Kopf gerade in Verlängerung der Wirbelsäule

Bewegungsausführung:

  • Arme abwinkeln bis die Nasenspitze beinahe den Boden berührt, dabei den Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule halten
  • Rechtes Bein seitlich anwinkeln bis das Knie den Ellenbogen berührt
  • Zurück in die Ausgangsposition, Übung auf der linken Seite wiederholen und alternierend ausführen   

Stärkt:

  • Brust / Rumpf / Rücken / Beine

Tipp:

  • Die Übung kann ohne die Arme abzuwinkeln ausgeführt werden um sie zu erleichtern
  • Wichtig dabei ist, dass der Körper gestreckt ist und die Rumpfmuskulatur angespannt ist

> SMALL-TRIZEPS-DIP

Ausgangsposition:

  • Beine abgewinkelt, nur die Zehenspitzen berühren den Boden, Knie zwischen den Armen
  • Arme leicht abgewinkelt, schulterbreit geöffnet
  • Kopf gerade, Gewicht nach vorne auf die Arme verlagern

Bewegungsausführung:

  • Arme abwinkeln bis die Waden parallel zum Boden verlaufen
  • Arme wieder strecken bis zur Ausgangsposition
  • Übung langsam und gleichmäßig wiederholen 

Stärkt:

  • Trizeps / Rumpf

Tipp:

  • Je weniger Gewicht auf den Zehenspitzen lagert umso effektiver ist die Übung

> JUMP SIDE TO SIDE

Ausgangsposition:

  • Beine angewinkelt, 45º zu den Armen nach links versetzt
  • Arme schulterbreit geöffnet und leicht abgewinkelt
  • Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule

Bewegungsausführung:

  • Mit den Beinen abstoßen und den Oberkörper mit abgewinkelten Beinen in Richtung Handstand bewegen
  • Kurze Verzögerung am Scheitelpunkt der Bewegung
  • Die Beine auf der rechten Seite wieder 45º versetzt zu den Armen fallen lassen
  • Übung alternierend wiederholen

Stärkt:

  • Brust / Arme/ Schultern / Rumpf / Rücken / Beine

Tipp:

  • Diese Übung ist die ideale Vorbereitung um den Handstand zu erlernen

> PIKE-UP JUMP

Ausgangsposition:

  • Gerader Plank
  • Beine leicht geöffnet und gestreckt
  • Gesäß und Bauch angespannt
  • Arme leicht abgewinkelt
  • Kopf gerade in Verlängerung der Wirbelsäule

Bewegungsausführung:

  • Mit den Beinen abstoßen und die gestreckten Beine so weit wie möglich Richtung Arme bewegen, der Kopf wandert zwischen die Schultern
  • Kurz im Pike verharren, wiederum mit den Beinen abstoßen, Hüfte strecken und im Plank landen
  • Übung langsam und gleichmäßig wiederholen, dabei nicht in der Hüfte durchhängen

Stärkt:

  • Bauch/ Arme/ Schultern

Tipp:

  • Diese Übung kann vereinfacht werden indem man nicht springt sondern die gestreckten Beine mit kleinen Schritten den Armen angenähert werden

Shop

MATHLETICS PAIN-EATER-SHIRT

45,- exclusive Versandkosten
MAthletics-Funktionsshirt/Kurzarm im klassischen MAthletics-Camo-Design mit MAthletics-Logo Größen: S - XL
> weitere Ansicht

MATHLETICS PAIN-EATER-GIRL SHIRT

45,- exclusive Versandkosten
MAthletics-Funktionsshirt/Kurzarm im klassischen MAthletics-Camo-Design mit MAthletics-Logo Größen: S - XL
> weitere Ansicht

MATHLETICS-NO PAIN NO GAIN-SHIRT

40,- exclusive Versandkosten
MAthletics-Funktionsshirt/Ärmellos im klassischen MAthletics-Camo-Design mit MAthletics-Logo Größen: M - XXL
> weitere Ansicht

MATHLETICS-NO PAIN NO GAIN-GIRL SHIRT

40,- exclusive Versandkosten
MAthletics-Funktionsshirt/Kurzarm im klassischen MAthletics-Camo-Design mit MAthletics-Logo Größen: S - XL
> weitere Ansicht

Mathletics Partner